Über

Durch die Erfindung des elektrischen Lichts hat sich der Mensch von seiner Seele getrennt. Er hat aufgehört, die natürlichen Rhythmen der Natur zu respektieren. Er ist dem Dämon, der Gier nach Licht anheim gefallen, dem solaren Prinzip. Und nun erfährt er die Folgen. 

C. G. Jung

Ende 1987 erlebte ich im Alter von 38 Jahren innerhalb von drei Wochen vier  Nahtoderfahrungen. Sie machten mir unmissverständlich klar, dass ich mit dem, wozu ich auf die Erde gekommen war, noch gar nicht angefangen hatte. Da ich nicht wusste, um was es in meinem Leben zu gehen hatte, stellte ich mein Leben um auf das Befolgen meines inneren stimmigen Gefühls für den  jeweils nächsten zu tuenden Schritt. Obwohl ich bald feststellte, dass diese Fähigkeit schon immer in mir gewesen war, und auch, dass sie in allen anderen ist, wurde sie selten von Menschen bewusst gelebt – was zu der Frage führte: Wieso?

So kam es, dass ich nach und nach und mit himmlischer (jenseitiger) Führung durch viele Erfahrungen diese seelisch-geistigen Blockaden, die  Menschen noch mit sich unbewusst herum tragen, und die ihr SELBST überlagern, entdeckte und auch Wege fand, sie zu bearbeiten und zu lösen. Durch die Begegnungen mit dem Tod und dem Jenseits bei diesen Nahtoderfahrungen wurde mir mein Unbewusstes eröffnet, und mir wurde so ein Zugang zum persönlichen und kollektiven Unbewussten geschenkt, der mir erlaubte, persönliche und kollektive Traumata und die ‚Dämonen‘, die in Menschen unbewusst wirken, zu erkennen.

Nach 30 Jahren ist diese Forschungsarbeit im persönlichen und kollektiven Unbewussten abgeschlossen. Über sie und meine Erfahrungen, über die Folgen dieser noch im Unbewussten  der Menschen verborgenen Blockaden – und darüber, wie Menschen ihre je eigenen Dämonen in ihrem Ursprung begreifen lernen können, und wie sie diese Dämonen SELBST bearbeiten und integrierend lösen, damit die in diesen Blockaden festgehaltenen Energien zu ihren energetischen Unterstützern werden, habe ich ein Buchmanuskript fertiggestellt (mit Anleitungen). 

  • Sobald es veröffentlicht ist, werde ich das hier mitteilen. 

Ursula Hundemer

Dezember 2017