Über

Im Nov./Dez. 1987 erlebte ich im Alter von 38 Jahren vier Nahtoderfahrungen innerhalb von drei Wochen. Sie machten mir klar, dass ich mit dem, wozu ich auf die Erde gekommen war, noch gar nicht angefangen hatte. Bis dahin hatte ich so gelebt, ‚wie alle anderen leben‘, also Ausbildung, Karriere, Ehe, ein sicheres, gutes, angenehmes Leben führen – aber das hatte nicht gezählt! Verstehen konnte ich das nicht sofort – aber die Tatsache, dass ich mit dem, wozu ich gekommen war, noch gar nicht angefangen hatte, war mir sofort unendlich peinlich. Eine Veränderung meiner Lebensausrichtung war die Folge – auch, weil ich vor diesen Nahtoderfahrungen schon öfter gedacht hatte: ‚Ich habe noch etwas zu tun – aber ich weiß nicht was.‘ Da ich noch immer nicht wusste, um was es in meinem Leben zu gehen hatte, blieb mir nur, meinem inneren stimmigen Gefühl für den jeweils nächsten zu tuenden Schritt zu folgen.

Ganz erstaunlich war dann für mich die Feststellung, dass ich so, wie ich jetzt war – schon immer gewesen war! Zudem nahm ich immer wieder fühlend wahr, dass diese Fähigkeit auch in jedem anderen war.  Die Fragen, wieso ich nicht vorher schon so gelebt hatte – und warum das  auch kaum sonst jemand zu tun schien – und warum Menschen, die ich in ihrem inneren Sosein berührte, meist mit heftiger Abwehr reagierten – führten dazu, die seelisch-geistigen Blockaden, die wir Menschen mit uns unbewusst herum tragen, (oft in der Projektion) zu entdecken und sie bearbeiten und lösen zu lernen. Durch die Begegnungen mit dem Tod und dem Jenseits war mir mein Unbewusstes eröffnet worden, und so ein Zugang zum persönlichen und kollektiven Unbewussten geschenkt worden, der mir erlaubte, persönliche und kollektive Traumata und die ‚Dämonen‘, die in uns wirken, zu finden und bearbeiten und lösen zu lernen.

Nur weil die Menschen es nicht wirklich machen, weil sie sich nicht wirklich dem Jenseits und dem Tod stellen, erfahren sie nicht annähernd das, was sie wissen müssten, um zu heilen.       C. G. Jung

Neben den ständigen Beeinflussungen durch Gruppenbewusstseine und durch das kollektive (also sog. Massen-)Bewusstsein, sowie durch die Medien, denen wir ausgesetzt sind – weshalb es sinnvoll ist, sich diese Beeinflussungen bewusst zu machen, um nicht unbewusst mitgezogen zu werden in Verhaltensweisen, die man nicht wirklich verantworten kann – fand ich folgende unbewusst wirkende blockierende PRÄGUNGEN, die, indem wir sie uns bewusst machen und wir bereit sind zur eigenen Veränderung – von uns selbst bearbeitet und modifiziert und gelöst werden können:

  • Urtrauma der Geburt
  • Frühere Leben (Reinkarnation)
  • Seelisch-geistiges Ahninnen- und Ahnenerbe
  • Unterdrückung des Weiblichen im Patriarchat
  • Linkshändigkeit und Folgen der Umerziehung auf rechts  bzw. Beidhändigkeit
  • Identifikationen & ‚Identifikation mit dem Aggressor‘
  • Projektionen

Die Bewusstmachung und eigene Bearbeitung dieser Themen (Blockaden, Prägungen) legen das HÖHERE SELBST der Menschen = seinen wahren guten Kern, den jeder hat, frei, der von diesen Blockaden/Prägungen überlagert war.

Gemachte Erkenntnisse gab ich je nach gebotenen Möglichkeiten durch Vorträge, Beratungen, Selbsthilfegruppen, Seminare & Workshops, Publikationen, 2 Bücher, PR (Print, Radio, TV) , Briefe, Mailings, div. Webseiten und in vielen Gesprächen an Interessierte weiter.

Mit großer Dankbarkeit durfte ich heute feststellen, dass diese  Forschungsarbeit im persönlichen und kollektiven Unbewussten fertiggestellt ist. Ich erhielt dabei die Führung von Jenseitigen, unter ihnen der hinübergegangene frühere Schweizer Analytische Psychologe C. G. Jung; ohne die diese Arbeit nicht möglich gewesen. Einige zusätzliche Ausbildungen (Psychologische Astrologie, Psychologische Bedratung, Gesundheitsberatung, alternative Heilmethoden)  & etliche unterschiedliche  Tätigkeiten, Umzüge, ungewöhnliche Erfahrungen, auch im Ausland, und Begegnungen mit immer wieder anderen Menschen waren ebenfalls dafür notwendig, sowie das Lesen und Aneignen von sehr viel Fachliteratur. Die Ergebnisse, einschliesslich der Anleitungen, wie jeder selbst seine bislang unbewussten Prägungen / Blockaden erkennen lernen, sich bewusst machen und sie bearbeiten und lösen kann, werden in einem neuen Buch zusammengefasst und wegen der Energieumstellung verändert dargestellt werden.  Aus diesem Grund wurden auch die Webseiten: www.urtrauma.de und www.ursula-hundemer.de herunter gefahren.

Falls Sie bei einem der oben genannten Themen sehr dringenden Klärungsbedarf haben können Sie mich gerne anmailen.

Ursula Hundemer

Donnerstag, 23. November 2017